Spielregeln

Teilnahmebedingungen des OÖN-Börsespiel

Download: Spielregeln

1. Was ist das OÖN-Börsespiel?

Das OÖN-Börsespiel ist ein fiktives Börsespiel, veranstaltet von der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft (im folgenden Bank genannt) und den OÖNachrichten. Das OÖN-Börsespiel startet am 5. Oktober 2017 und endet mit den Schlusskursen vom 29. November 2017. Das OÖN-Börsespiel ist mit mehr als 30.000 Euro dotiert. Dieser Betrag wird von den Veranstaltern in Form von Geld- und Sachpreisen auf jene Teilnehmer aufgeteilt, die die beste Wertentwicklung im Spielzeitraum erreichen. Es gibt eine Einzelwertung für Erwachsene, eine Schüler- und eine Klassenwertung. Des Weiteren werden der oder die beste StudentIn prämiert und die Besten der neuen Regionen Rallye: Die Teilnehmer mit dem größten Depotzuwachs in der jeweiligen Region erhalten einen Sonderpreis. Die Teilnahme am OÖN-Börsespiel ist kostenlos.

2. Wer kann teilnehmen?

  • Einzelwertung Erwachsene:
    Teilnehmen kann jede natürliche Person, die zu Spielbeginn das 18. Lebensjahr vollendet hat.
    • Sonderpreis für Studenten:
      Gewinnberechtigt ist jede/r StudentIn einer österreichischen Hochschule bis zum 24. Lebensjahr (5. Oktober 2017). Hinweis: Bei der Anmeldung muss sich der Teilnehmer als Student deklarieren. Im Fall des Gewinns muss ein Nachweis für das Studium an einer österreichischen Hochschule erbracht werden.
    • Regionen-Rallye:
      Teilnehmen kann jede natürliche Person aus Oberösterreich, die zu Spielbeginn das 18. Lebensjahr vollendet hat.
  • Schülerwertung:
    Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich Schüler aus Oberösterreich ab der 9. Schulstufe.
  • Klassenwertung:
    Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich Schulklassen aus Oberösterreich ab der 9. Schulstufe gemeinsam mit einer Lehrperson, die die Schulklasse ausschließlich vertritt. Hinweis: Die Einsendung einer Klassenliste ist für die Gewinnberechtigung der Klasse erforderlich. Die Lehrperson muss für eine allfällige Bevollmächtigung durch die Eltern Sorge tragen.
     

Jeder Teilnehmer darf sich nur mit einem einzigen fiktiven Spieldepot am OÖN-Börsespiel beteiligen. Dies gilt für alle Wertungen. Mitarbeiter der Spielveranstalter (samt Tochtergesellschaften) sowie aller Kreditinstitute, Versicherungen und Finanzdienstleister sind nicht gewinnberechtigt. Die Bank behält sich das Recht vor, Personen ohne Angabe von Gründen von der Teilnahme auszuschließen. Für den Fall des Verstoßes gegen die Spielregeln behält sich die Bank das Recht vor, Teilnehmer von der weiteren Teilnahme am OÖN-Börsespiel und an der Gewinnverteilung auszuschließen.

3. Wo meldet man sich an?

Die Anmeldung zum OÖN-Börsespiel erfolgt über das Internet unter www.oon-boersespiel.at. Die Anmeldung ist von 21. September 2017 bis zum Börseschluss am 29. November 2017 jederzeit möglich. Die Kundendaten, mit denen sich ein Teilnehmer anmeldet, können im gesamten Spielzeitraum nicht geändert werden. Eine Abmeldung ist ebenfalls während des gesamten Spielzeitraums möglich. Durch das Löschen des fiktiven Depots scheidet der Spieler mit dem Spieldepot vom OÖN-Börsespiel aus. Die Teilnehmer stimmen zu, dass die Daten in den Systemen der Veranstalter gespeichert und innerhalb der Raiffeisenbankengruppe Oberösterreich für werbliche Zwecke (postalisch, telefonisch und elektronisch) verwendet werden dürfen. Diese Zustimmung kann jederzeit durch Mitteilung an die Raiffeisenbankengruppe Oberösterreich an info@oon-boersespiel.at widerrufen werden. 

4. Welche Preise bekommen die Gewinner?

In der Einzelwertung für Erwachsene erhalten die besten fünf Teilnehmer einen Gewinn. Der/die beste StudentIn in der Erwachsenenwertung und die Sieger der Regionen-Rallye bekommen einen Sonderpreis. Bei den Schüler- und Klassenwertungen werden die jeweils besten drei Teilnehmer prämiert. Zusätzlich haben alle Teilnehmer die Chance auf Wochenpreise. Die Preise werden auf der Homepage www.oon-boersespiel.at veröffentlicht. Gewinner, bei denen die Bank Anhaltspunkte für eine Täuschung oder Manipulation hat, werden von der Vergabe der Preise und von der Teilnahme am OÖN-Börsespiel für zukünftige Spielrunden ausgeschlossen.

5. Wie funktionieren das Spiel und die Ordererteilung?

Mit der Anmeldung werden dem Spielkonto fiktiv 50.000 Euro gutgeschrieben. Aufträge für das OÖN-Börsespiel werden ausschließlich über das Internet (unter www.oon-boersespiel.at) abgewickelt. Alternative Abwicklungsarten (zum Beispiel per Telefon, Fax, schriftlich, ...) gibt es nicht. Es wird nur das Spieldepot „OÖN-Börsespiel 2017“ im Rahmen des aktuellen Börsespiels bewertet. Da es sich auf diesem Konto um rein fiktives Guthaben handelt, entsteht keinerlei Anspruch auf Zahlung oder Abgeltung eines allfälligen Guthabens.

Um eine sinnvolle Streuung zu erreichen, dürfen maximal 20 Prozent des Gesamtkapitals pro Titel investiert werden.

Um das Spiel möglichst realistisch zu gestalten, werden Ihre Aufträge in der Regel mit einer Zeitverzögerung von 15 Minuten (Ausnahmen: ATX-Werte und Zertifikate) abgewickelt. Es ist jedoch zu beachten, dass die Aufträge nur im Minutentakt durchgeführt werden.

Grundsätzlich wird jede Order erst dann durchgeführt, wenn ein neuer Kurs zustande gekommen ist. Das bedeutet zum Beispiel bei Fonds, dass die Order immer erst am nächsten Handelstag durchgeführt wird, sobald die Fondsgesellschaft einen neuen Kurs veröffentlicht hat. Bei Aktien und Zertifikaten wird die Order dann durchgeführt, wenn an der betreffenden Börse ein neuer Kurs gebildet wurde.

Eine Eingabe von Limits ist möglich. Sollte ein Kurs kurzfristig das von Ihnen gewählte Verkaufs- oder Kauflimit erreichen, kann es sein, dass Ihre Order nicht ausgeführt wird, weil unser Kurslieferant die Aufträge nur im Minutentakt durchführt. Übersteigt eine Kauforder Ihre vorhandenen Barmittel, wird die georderte Menge automatisch auf jene Menge, die Ihren Barmitteln entspricht, gekürzt.

Wenn Sie einen Auftrag außerhalb der Börseöffnungszeiten eingeben, wird der Auftrag mit dem ersten Kurs des nächsten Börsentages berücksichtigt.

Die Stornierung eines Auftrages ist nur zeitlich begrenzt möglich. Erfolgt dieses Storno innerhalb von zwei Minuten nach Ordererteilung, wird der Auftrag sofort gelöscht. Bei Erteilung eines Stornos nach zwei Minuten wird der Auftrag nach 20 Minuten - sofern der Auftrag nicht vorher bereits durchgeführt wurde - gelöscht. Eine Stornierung ist ausgeschlossen, wenn der Ursprungsauftrag bereits durchgeführt wurde.

Für jeden Auftrag werden fiktive Spesen vom Kapital abgezogen, dieser Spesensatz beträgt 0,25 Prozent vom Transaktionswert. Bei Aktien- und Zertifikate-Aufträgen werden Mindestspesen von 17 Euro verrechnet. Zusätzlich werden für jede Order 3 Euro in Rechnung gestellt.

Kapitalmaßnahmen und Dividendenausschüttungen werden gewöhnlich nicht berücksichtigt. Splits und Kapitalmaßnahmen mit größeren Auswirkungen auf den Depotwert werden nach Ermessen der Bank berücksichtigt.

Bei technischen Problemen, die alle Benutzer gleichermaßen betreffen, werden nachträglich bereits aufgegebene/ausgeführte Orders NICHT korrigiert.  Bei z.B. einem temporäreren Ausfall eines Datenfeeds oder einem allgemeinem Problem bei der Orderausführung werden die Orders mit dem nächstem im System verfügbaren Kurs ausgeführt. Nach Ermessen der Bank kann in Ausnahmefällen von dieser Regel abgewichen werden und Orders nachträglich korrigieren lassen.

6. Welche Wertpapiere können gehandelt werden?

Es können alle Wertpapiere, die auf der Homepage unter www.oon-boersespiel.at angeführt sind, fiktiv geordert werden. Es stehen ausgewählte Aktien folgender Indizes zur Verfügung: ATX, DAX, TecDax, Euro Stoxx 50, Dow Jones Industrial und Nasdaq 100. Zusätzlich können ausgewählte Fonds und Zertifikate gehandelt werden. Die Auswahl kann im Verlauf des OÖN-Börsespiels erweitert oder eingeschränkt werden (etwa bei Indexänderungen). Das Ausscheiden eines Wertpapiers erfolgt zum Beispiel im Falle einer Streichung vom Kurszettel (De-Listings). Änderungen bei den zur Verfügung stehenden Wertpapieren werden ausschließlich auf der angeführten Homepage bekanntgegeben. Es obliegt allein der Bank, die Auswahl der Wertpapiere vorzunehmen.

7. Performance-Berechnung

Gemessen wird immer die absolute Wertentwicklung in Prozent auf das eingesetzte Kapital, unabhängig von der Veranlagungsdauer. Diese Berechnungsmethode gilt für alle Wertungen. 

8. Wer liefert die Kurse?

Die Kurse für das OÖN-Börsespiel werden von der Firma Teletrader Software GmbH zur Verfügung gestellt. Kursinformationen beim OÖN-Börsespiel werden neartime, also in etwa 15 Minuten zeitverzögert, angezeigt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten wird keine Gewähr übernommen. Für technische Probleme während des Spiels wird keine Haftung übernommen.

9. Siegerermittlung

Gesamtsieger der jeweiligen Wertung ist jener Teilnehmer, der die beste Depotperformance über den gesamten Spielzeitraum (5. Oktober bis 29. November 2017) erzielt. Der/die beste StudentIn in der Einzelwertung für Erwachsene gewinnt einen Sonderpreis. Gewinner der Regionen-Rallye sind jene Teilnehmer, die am Ende des OÖN-Börsespiels die beste Performance in ihrer Region erreicht haben. Teilnehmer, die Punkt 3 der Spielregeln nicht erfüllen, werden vom Gewinn ausgeschlossen. Die Sieger werden per Mail (info@oon-boersespiel.at) und von der betreuenden bzw. der nächstgelegenen Raiffeisenbank über den Gewinn informiert.

10. Preisübergabe

Die Gewinner verpflichten sich, bei der Siegerehrung in der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich (Europaplatz 1a, 4020 Linz) teilzunehmen. Die Siegerehrung erfolgt im Rahmen einer Abendveranstaltung im Jänner 2018. Die Preise werden nur an die rechtmäßigen Gewinner ausgegeben. Andere Personen sind für die Preisübernahme nicht berechtigt. Eine Barablöse von Sachpreisen ist ausdrücklich ausgeschlossen.

Das Fahrzeug muss innerhalb eines Monats nach der Abschlussveranstaltung in der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich entweder durch den Gewinner bestellt oder an den Gewinner ausgeliefert werden. Vor der Auslieferung muss die KFZ-Anmeldung auf den Gewinner erfolgen.

11. Wie erfolgen Kommunikation und Information?

Die Kommunikation der Veranstalter mit den Teilnehmern erfolgt über E-Mail. Der Austausch von Nachrichten via E-Mail dient ausschließlich Informationszwecken. Die OÖNachrichten werden regelmäßig über das OÖN-Börsespiel berichten. Inhalte, die das laufende Spiel beeinflussen, werden auch auf www.oon-boersespiel.at veröffentlicht. Jeder Teilnehmer kann seinen Depotstand, seinen Rang und die Rangliste jederzeit im Internet abrufen. Bei der Klassenwertung ist die alleinige Ansprechperson die vertretende Lehrperson. Die Kommunikation in dieser Wertung erfolgt ausschließlich über diese.

12. Welche Daten werden bekanntgegeben?

Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass ihr Name, der jeweilige Rang, die Transaktionen und die Depotinhalte auf den Internetseiten www.oon-boersespiel.at und www.boerse-live.at und in den OÖNachrichten veröffentlicht werden. Die Gewinner erklären sich mit der Veröffentlichung ihrer Namen mit Wohnortangabe, ihrer Depotentwicklung und Siegerfotos auf den Internetseiten www.oon-boersespiel.at und www.boerse-live.at sowie in den OÖNachrichten einverstanden.

13. Was passiert nach Ende des OÖN-Börsespiels?

Das Spieldepot wird nach Ende des Spieles in ein fiktives Musterdepot geändert, das jederzeit gelöscht werden kann. Das Musterdepot kann nach Ende des Börsespiels in das Wertpapierservice in ELBA-internet integriert werden. ELBA-internet ist das persönliche Finanzportal der Raiffeisenbankengruppe. Den Einstieg in das Portal finden Sie auf www.boerse-live.at.

14. Änderung der Spielbedingungen

Aus wichtigen Gründen steht der Bank das Recht zu, die Spielregeln und Teilnahmebedingungen zu ändern. Die Änderungen werden unter www.oon-boersespiel.at auf der Einstiegsseite veröffentlicht und sind mit dem Zeitpunkt der Veröffentlichung für alle Teilnehmer verbindlich. Die Teilnehmer erklären die Zustimmung zu der genannten Vorgehensweise.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.